Rufen Sie uns
unter unserer
Hotlinenummer an
und wir beraten
Sie gerne
Mo.-Fr.
von 10:00 - 16:00 Uhr



Herzlich Willkommen!


Die GLD Metall GmbH mit Standort in
Essen, sieht sich als der - exklusive -
Partner aller Juweliere und
Edelmetallhändler in Deutschland.

Unter exklusiv verstehen wir,
ausschließliche Zusammenarbeit mit
gewerblichen Kunden.

Vertrauen und Sicherheit sind unsere
Philosophie, schnelle und zuverlässige
Ausführung aller Aufträge ist unsere
Aufgabe.

Kurse und Charts für Gold und Silber
werden ständig aktualisiert.
Ankaufskurse werden bei Ihrer Anfrage
der aktuellen Situation angepasst
und fixiert.


Ihr GLD Metall Team

Nachrichten

Bundeswirtschaftsminister: Altmaier kritisiert deutsche Autohersteller für unattraktive Elektroautos

Der CDU-Minister rügt Daimler, BMW und VW für mangelnde Attraktivität bei ihren E-Autos. Beim autonomen Fahren räumt VW-Chef Diess Rückstände ein.

Software-Konzern: Thomas Kurian – der neue starke Mann hinter Googles Cloud Computing

Nach dem überraschenden Rückzug von Diane Green übernimmt Thomas Kurian Googles Cloud-Geschäft. Dieser hat sich bereits bei Oracle bewiesen.

Russischer Unternehmer: Jewgeni Prigoschin – Putins Koch und milliardenschwerer Agitator

Der wichtigste Caterer der Streitkräfte verdankt seinen Aufstieg der Nähe zum Präsidenten. Nun gerät er ins Visier kritischer Medien – und umgekehrt.

Schnelles Internet: Die harten Auflagen für die 5G-Einführungen bringen Netzbetreiber auf die Barrikaden

Die Bundesnetzagentur drängt für den neuen Mobilfunkstandard auf strengere Auflagen. Die Netzbetreiber laufen Sturm, und überlegen, dagegen zu klagen.

Kommentar: Frankreich – ein Volk in Wut

Die Franzosen protestieren gegen die hohen Benzinpreise. Das könnte erst der Anfang gewesen sein – denn die Unzufriedenheit hat noch andere Gründe.

Währungsunion: Euro-Zonen-Budget – Scholz zeigt Le Maire die Grenzen auf

Deutschland und Frankreich haben sich auf ein Budget für die Euro-Zone geeinigt. Entgegen Frankreichs Bestreben fällt es allerdings recht klein aus.

Kommentar: Wünsch-dir-was-Zirkus in London

Im Chaos von Westminster wirkt Theresa May wie die einzige Erwachsene. Wer im Parlament glaubt, noch nachverhandeln zu können, ist weltfremd.

Niederländischer Finanzkonzern: ING-Chef erwartet Stellenabbau durch Digitalisierung der Banken

Die Digitalisierung wird nach Ansicht des Chefs des ING-Konzerns massive Stellenverluste mit sich bringen. Geldinstitute müssten sich massiv wandeln.

Diesel-Fahrverbote: Zahlreiche Messstationen offenbar falsch platziert

Viele Luftmessstationen in Deutschland halten den Mindestabstand zu verkehrsreichen Kreuzungen nicht ein, und verstoßen so offenbar gegen EU-Vorgaben.

Kommentar: Bei der Besetzung des EZB-Bankenaufsehers gibt es nur Verlierer

Die Schützenhilfe eines italienischen EU-Politikers für Andrea Enria wirft einen Schatten auf seine Berufung. Der Vorgang schadet letztlich allen.

Russischer Unternehmer: Jewgeni Prigoschin – Putins Koch und milliardenschwerer Agitator

Der wichtigste Caterer der Streitkräfte verdankt seinen Aufstieg der Nähe zum Präsidenten. Nun gerät er ins Visier kritischer Medien – und umgekehrt.

Schnelles Internet: Die harten Auflagen für die 5G-Einführungen bringen Netzbetreiber auf die Barrikaden

Die Bundesnetzagentur drängt für den neuen Mobilfunkstandard auf strengere Auflagen. Die Netzbetreiber laufen Sturm, und überlegen, dagegen zu klagen.

Kommentar: Frankreich – ein Volk in Wut

Die Franzosen protestieren gegen die hohen Benzinpreise. Das könnte erst der Anfang gewesen sein – denn die Unzufriedenheit hat noch andere Gründe.

Währungsunion: Euro-Zonen-Budget – Scholz zeigt Le Maire die Grenzen auf

Deutschland und Frankreich haben sich auf ein Budget für die Euro-Zone geeinigt. Entgegen Frankreichs Bestreben fällt es allerdings recht klein aus.

Kommentar: Wünsch-dir-was-Zirkus in London

Im Chaos von Westminster wirkt Theresa May wie die einzige Erwachsene. Wer im Parlament glaubt, noch nachverhandeln zu können, ist weltfremd.

Niederländischer Finanzkonzern: ING-Chef erwartet Stellenabbau durch Digitalisierung der Banken

Die Digitalisierung wird nach Ansicht des Chefs des ING-Konzerns massive Stellenverluste mit sich bringen. Geldinstitute müssten sich massiv wandeln.

Diesel-Fahrverbote: Zahlreiche Messstationen offenbar falsch platziert

Viele Luftmessstationen in Deutschland halten den Mindestabstand zu verkehrsreichen Kreuzungen nicht ein, und verstoßen so offenbar gegen EU-Vorgaben.

Kommentar: Bei der Besetzung des EZB-Bankenaufsehers gibt es nur Verlierer

Die Schützenhilfe eines italienischen EU-Politikers für Andrea Enria wirft einen Schatten auf seine Berufung. Der Vorgang schadet letztlich allen.

Kommentar: Die Neuausrichtung der US-Notenbank ist längst überfällig

Die Fed hat mit der Überprüfung ihrer Strategie Großes vor. Dieser Schritt ist notwendig. Denn ihr Umfeld hat sich radikal verändert.

Lobbyismus: Tabakindustrie geht gegen E-Zigaretten-Verbot in Australien vor

Das Verbot von E-Zigaretten in Australien verursacht großen Unmut in der Tabakindustrie. Betroffene Konzerne wollen jetzt gegen das Verbot vorgehen.

Kommentar: Frankreich – ein Volk in Wut

Die Franzosen protestieren gegen die hohen Benzinpreise. Das könnte erst der Anfang gewesen sein – denn die Unzufriedenheit hat noch andere Gründe.

Währungsunion: Euro-Zonen-Budget – Scholz zeigt Le Maire die Grenzen auf

Deutschland und Frankreich haben sich auf ein Budget für die Euro-Zone geeinigt. Entgegen Frankreichs Bestreben fällt es allerdings recht klein aus.

Kommentar: Wünsch-dir-was-Zirkus in London

Im Chaos von Westminster wirkt Theresa May wie die einzige Erwachsene. Wer im Parlament glaubt, noch nachverhandeln zu können, ist weltfremd.

Niederländischer Finanzkonzern: ING-Chef erwartet Stellenabbau durch Digitalisierung der Banken

Die Digitalisierung wird nach Ansicht des Chefs des ING-Konzerns massive Stellenverluste mit sich bringen. Geldinstitute müssten sich massiv wandeln.

Diesel-Fahrverbote: Zahlreiche Messstationen offenbar falsch platziert

Viele Luftmessstationen in Deutschland halten den Mindestabstand zu verkehrsreichen Kreuzungen nicht ein, und verstoßen so offenbar gegen EU-Vorgaben.

Kommentar: Bei der Besetzung des EZB-Bankenaufsehers gibt es nur Verlierer

Die Schützenhilfe eines italienischen EU-Politikers für Andrea Enria wirft einen Schatten auf seine Berufung. Der Vorgang schadet letztlich allen.

Kommentar: Die Neuausrichtung der US-Notenbank ist längst überfällig

Die Fed hat mit der Überprüfung ihrer Strategie Großes vor. Dieser Schritt ist notwendig. Denn ihr Umfeld hat sich radikal verändert.

Lobbyismus: Tabakindustrie geht gegen E-Zigaretten-Verbot in Australien vor

Das Verbot von E-Zigaretten in Australien verursacht großen Unmut in der Tabakindustrie. Betroffene Konzerne wollen jetzt gegen das Verbot vorgehen.

Diesel-Fahrverbote: Koalition streitet über die Deutsche Umwelthilfe

Die CDU nimmt die Finanzierung der Umwelthilfe ins Visier – und erntet dafür scharfe Kritik von der SPD. Doch auch die FDP macht Front gegen die Organisation.

Dieselskandal: Mitarbeiter warnte VW schon 2011 vor Abgasmanipulationen

Der Dieselskandal bei Volkswagen hätte womöglich verhindert werden können, wäre der Autobauer den Warnungen eines hochrangigen, internen Whistleblowers nachgegangen.

Kommentar: Wünsch-dir-was-Zirkus in London

Im Chaos von Westminster wirkt Theresa May wie die einzige Erwachsene. Wer im Parlament glaubt, noch nachverhandeln zu können, ist weltfremd.

Niederländischer Finanzkonzern: ING-Chef erwartet Stellenabbau durch Digitalisierung der Banken

Die Digitalisierung wird nach Ansicht des Chefs des ING-Konzerns massive Stellenverluste mit sich bringen. Geldinstitute müssten sich massiv wandeln.

Diesel-Fahrverbote: Zahlreiche Messstationen offenbar falsch platziert

Viele Luftmessstationen in Deutschland halten den Mindestabstand zu verkehrsreichen Kreuzungen nicht ein, und verstoßen so offenbar gegen EU-Vorgaben.

Kommentar: Bei der Besetzung des EZB-Bankenaufsehers gibt es nur Verlierer

Die Schützenhilfe eines italienischen EU-Politikers für Andrea Enria wirft einen Schatten auf seine Berufung. Der Vorgang schadet letztlich allen.

Kommentar: Die Neuausrichtung der US-Notenbank ist längst überfällig

Die Fed hat mit der Überprüfung ihrer Strategie Großes vor. Dieser Schritt ist notwendig. Denn ihr Umfeld hat sich radikal verändert.

Lobbyismus: Tabakindustrie geht gegen E-Zigaretten-Verbot in Australien vor

Das Verbot von E-Zigaretten in Australien verursacht großen Unmut in der Tabakindustrie. Betroffene Konzerne wollen jetzt gegen das Verbot vorgehen.

Diesel-Fahrverbote: Koalition streitet über die Deutsche Umwelthilfe

Die CDU nimmt die Finanzierung der Umwelthilfe ins Visier – und erntet dafür scharfe Kritik von der SPD. Doch auch die FDP macht Front gegen die Organisation.

Dieselskandal: Mitarbeiter warnte VW schon 2011 vor Abgasmanipulationen

Der Dieselskandal bei Volkswagen hätte womöglich verhindert werden können, wäre der Autobauer den Warnungen eines hochrangigen, internen Whistleblowers nachgegangen.

Künstliche Intelligenz: Die Maschine war es! Wie der Einsatz von KI Regulierer beschäftigt

Digitalisierung und KI eröffnen viele neue Möglichkeiten – auch für deutsche Behörden. Aber eines ist klar: Am Ende ist und bleibt der Mensch verantwortlich.

Debatte um CDU-Politiker: Merz verdient „rund eine Million Euro brutto“ im Jahr

Nach seiner umstrittenen Äußerung, wonach er sich zur gehobenen Mittelschicht zähle, outet sich Friedrich Merz als Einkommensmillionär. Zur Oberschicht zählt er sich dennoch nicht.