Rufen Sie uns
unter unserer
Hotlinenummer an
und wir beraten
Sie gerne
Mo.-Fr.
von 10:00 - 16:00 Uhr



Herzlich Willkommen!


Die GLD Metall GmbH mit Standort in
Essen, sieht sich als der - exklusive -
Partner aller Juweliere und
Edelmetallhändler in Deutschland.

Unter exklusiv verstehen wir,
ausschließliche Zusammenarbeit mit
gewerblichen Kunden.

Vertrauen und Sicherheit sind unsere
Philosophie, schnelle und zuverlässige
Ausführung aller Aufträge ist unsere
Aufgabe.

Kurse und Charts für Gold und Silber
werden ständig aktualisiert.
Ankaufskurse werden bei Ihrer Anfrage
der aktuellen Situation angepasst
und fixiert.


Ihr GLD Metall Team

Nachrichten

Produzent der C-Serie: Airbus übernimmt Mehrheit an Bombardier-Tochter CSALP

Der Flugzeughersteller Airbus steigt bei der Bombardier-Tocher CSALP ein. Das Unternehmen produziert die C-Series-Passagierflugzeuge. Künftig sollen US-Kunden die Mittelstreckenmaschinen aus Alabama erhalten.

Israels Ministerpräsident: Netanjahu bemüht sich um israelisch-österreichische Freundschaft

Benjamin Netanjahu will die Freundschaft zwischen Österreich und Israel vertiefen. In einem Telefonat gratulierte der Ministerpräsident Israels dem ÖVP-Chef Sebastian Kurz und lud ihn in sein Land ein.

Chefs von zwei Bürgerbewegungen Kataloniens: Gericht ordnet Festnahme von Separatisten an

Der Nationale Gerichtshof hat die Festnahme der Chefs von zwei separatistischen Bürgerorganisationen angeordnet. Der Regierungschef Kataloniens spricht von „politischen Häftlingen“. Massive Proteste könnten bevorstehen.

Online-Videodienst: Nutzerwachstum bei Netflix übertrifft Erwartungen

Der Online-Streamingdienst Netflix erfreut sich großer Beliebtheit. Im abgelaufenen Quartal hat der Nutzerzuwachs die Erwartungen deutlich übertroffen, Gewinn und Umsatz legen kräftig zu. Die Aktie steigt nachbörslich.

Börse New York: Wall Street schließt im Plus

Kursgewinne leiten an der US-Börse die neue Woche ein. Analysten sehen einen „optimistischen Markt“. Im Fokus unter den Einzelwerten: Netflix. In den kommenden Tagen werden zahlreiche weitere Quartalergebnisse erwartet.

Globale Bankenstandards: EZB-Direktorin rechnet mit Einigung auf Reformpaket bis Jahresende

Bis Ende 2017 werden die Verhandlungen über die Reform weltweiter Bankenstandards abgeschlossen sein. Damit rechnet zumindest EZB-Direktorin Sabine Lautenschläger. Sorgen über was danach kommt treibt sie dennoch um.

Ölkonzern: China denkt über Einstieg bei Saudi Aramco nach

China signalisiert Interesse an Saudi Aramco. Insidern zufolge könne sich die Volksrepublik durch einen Direktkauf von Aktien fünf Prozent sichern. Seine Börsenpläne lässt der saudi-arabische Ölriese aber nicht los.

Kabelprobleme: Daimler ruft weltweit mehr als eine Million Autos zurück

Daimler muss weltweit mehr als eine Million Fahrzeuge in die Werkstätten zurückrufen. Grund sind defekte Kabel an der Lenksäule. Im schlimmsten Fall können durch den Defekt fälschlicherweise Airbags ausgelöst werden.

Joint-Venture-Auflösung: Commerzbank erzielt Sonderertrag von 132 Millionen Euro

Die Auflösung des Joint Venture mit der französischen BNP Paribas im Ratenkredit-Geschäft zahlt sich für die deutsche Commerzbank aus: Im zweiten Halbjahr 2017 verzeichnete sie einen Einmalertrag von 132 Millionen Euro.

Dax aktuell: Dax beendet Handel erstmals über 13.000 Punkten

Der Dax hat am Montag erstmals über 13.000 Punkten geschlossen. Beim Stand von 13.003 Zählern ging der deutsche Leitindex ins Ziel. Dämpfend wirkte die Hängepartie rund um die katalonischen Unabhängigkeitsbestrebungen.

Chefs von zwei Bürgerbewegungen Kataloniens: Gericht ordnet Festnahme von Separatisten an

Der Nationale Gerichtshof hat die Festnahme der Chefs von zwei separatistischen Bürgerorganisationen angeordnet. Der Regierungschef Kataloniens spricht von „politischen Häftlingen“. Massive Proteste könnten bevorstehen.

Online-Videodienst: Nutzerwachstum bei Netflix übertrifft Erwartungen

Der Online-Streamingdienst Netflix erfreut sich großer Beliebtheit. Im abgelaufenen Quartal hat der Nutzerzuwachs die Erwartungen deutlich übertroffen, Gewinn und Umsatz legen kräftig zu. Die Aktie steigt nachbörslich.

Börse New York: Wall Street schließt im Plus

Kursgewinne leiten an der US-Börse die neue Woche ein. Analysten sehen einen „optimistischen Markt“. Im Fokus unter den Einzelwerten: Netflix. In den kommenden Tagen werden zahlreiche weitere Quartalergebnisse erwartet.

Globale Bankenstandards: EZB-Direktorin rechnet mit Einigung auf Reformpaket bis Jahresende

Bis Ende 2017 werden die Verhandlungen über die Reform weltweiter Bankenstandards abgeschlossen sein. Damit rechnet zumindest EZB-Direktorin Sabine Lautenschläger. Sorgen über was danach kommt treibt sie dennoch um.

Ölkonzern: China denkt über Einstieg bei Saudi Aramco nach

China signalisiert Interesse an Saudi Aramco. Insidern zufolge könne sich die Volksrepublik durch einen Direktkauf von Aktien fünf Prozent sichern. Seine Börsenpläne lässt der saudi-arabische Ölriese aber nicht los.

Kabelprobleme: Daimler ruft weltweit mehr als eine Million Autos zurück

Daimler muss weltweit mehr als eine Million Fahrzeuge in die Werkstätten zurückrufen. Grund sind defekte Kabel an der Lenksäule. Im schlimmsten Fall können durch den Defekt fälschlicherweise Airbags ausgelöst werden.

Joint-Venture-Auflösung: Commerzbank erzielt Sonderertrag von 132 Millionen Euro

Die Auflösung des Joint Venture mit der französischen BNP Paribas im Ratenkredit-Geschäft zahlt sich für die deutsche Commerzbank aus: Im zweiten Halbjahr 2017 verzeichnete sie einen Einmalertrag von 132 Millionen Euro.

Dax aktuell: Dax beendet Handel erstmals über 13.000 Punkten

Der Dax hat am Montag erstmals über 13.000 Punkten geschlossen. Beim Stand von 13.003 Zählern ging der deutsche Leitindex ins Ziel. Dämpfend wirkte die Hängepartie rund um die katalonischen Unabhängigkeitsbestrebungen.

Protestaktionen: Air-Berlin-Mitarbeiter fürchten rund 7000 Kündigungen

Nach der Übernahme von großen Teilen der insolventen Airline Air Berlin kündigt die Lufthansa die Übernahme von etwa 1700 Mitarbeitern an. Somit blicken zahlreiche Beschäftigte in eine ungewisse Zukunft.

EY übernimmt Digitalberatung Etventure: Treiber für den Wandel

Jeans trifft Anzug: Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY übernimmt die Digitalberatung Etventure. Beide Seiten wollen von der Zusammenarbeit profitieren – doch zunächst müssen zwei Welten zueinander finden.

Börse New York: Wall Street schließt im Plus

Kursgewinne leiten an der US-Börse die neue Woche ein. Analysten sehen einen „optimistischen Markt“. Im Fokus unter den Einzelwerten: Netflix. In den kommenden Tagen werden zahlreiche weitere Quartalergebnisse erwartet.

Globale Bankenstandards: EZB-Direktorin rechnet mit Einigung auf Reformpaket bis Jahresende

Bis Ende 2017 werden die Verhandlungen über die Reform weltweiter Bankenstandards abgeschlossen sein. Damit rechnet zumindest EZB-Direktorin Sabine Lautenschläger. Sorgen über was danach kommt treibt sie dennoch um.

Ölkonzern: China denkt über Einstieg bei Saudi Aramco nach

China signalisiert Interesse an Saudi Aramco. Insidern zufolge könne sich die Volksrepublik durch einen Direktkauf von Aktien fünf Prozent sichern. Seine Börsenpläne lässt der saudi-arabische Ölriese aber nicht los.

Kabelprobleme: Daimler ruft weltweit mehr als eine Million Autos zurück

Daimler muss weltweit mehr als eine Million Fahrzeuge in die Werkstätten zurückrufen. Grund sind defekte Kabel an der Lenksäule. Im schlimmsten Fall können durch den Defekt fälschlicherweise Airbags ausgelöst werden.

Joint-Venture-Auflösung: Commerzbank erzielt Sonderertrag von 132 Millionen Euro

Die Auflösung des Joint Venture mit der französischen BNP Paribas im Ratenkredit-Geschäft zahlt sich für die deutsche Commerzbank aus: Im zweiten Halbjahr 2017 verzeichnete sie einen Einmalertrag von 132 Millionen Euro.

Dax aktuell: Dax beendet Handel erstmals über 13.000 Punkten

Der Dax hat am Montag erstmals über 13.000 Punkten geschlossen. Beim Stand von 13.003 Zählern ging der deutsche Leitindex ins Ziel. Dämpfend wirkte die Hängepartie rund um die katalonischen Unabhängigkeitsbestrebungen.

Protestaktionen: Air-Berlin-Mitarbeiter fürchten rund 7000 Kündigungen

Nach der Übernahme von großen Teilen der insolventen Airline Air Berlin kündigt die Lufthansa die Übernahme von etwa 1700 Mitarbeitern an. Somit blicken zahlreiche Beschäftigte in eine ungewisse Zukunft.

EY übernimmt Digitalberatung Etventure: Treiber für den Wandel

Jeans trifft Anzug: Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY übernimmt die Digitalberatung Etventure. Beide Seiten wollen von der Zusammenarbeit profitieren – doch zunächst müssen zwei Welten zueinander finden.

Millionenwette der Wasserwerke: Leipzig siegt vor Gericht erneut gegen die UBS

Leipzig muss nicht für die geplatzten Millionenwetten seiner Wasserwerke zahlen, urteilt ein Londoner Gericht. Die UBS muss die Verluste aus riskanten Wertpapiergeschäften in der Finanzkrise selbst tragen.

Bill und Melinda Gates: Elektronisches Geld für die Armen der Welt

Eine neue Software ist am Montag an den Start gegangen: Sie ist kostenlos – und soll die Wirtschaft revolutionieren. Der reichste Mann der Welt will den weniger Privilegierten Zugang zur Finanzwelt verschaffen.

Ölkonzern: China denkt über Einstieg bei Saudi Aramco nach

China signalisiert Interesse an Saudi Aramco. Insidern zufolge könne sich die Volksrepublik durch einen Direktkauf von Aktien fünf Prozent sichern. Seine Börsenpläne lässt der saudi-arabische Ölriese aber nicht los.

Kabelprobleme: Daimler ruft weltweit mehr als eine Million Autos zurück

Daimler muss weltweit mehr als eine Million Fahrzeuge in die Werkstätten zurückrufen. Grund sind defekte Kabel an der Lenksäule. Im schlimmsten Fall können durch den Defekt fälschlicherweise Airbags ausgelöst werden.

Joint-Venture-Auflösung: Commerzbank erzielt Sonderertrag von 132 Millionen Euro

Die Auflösung des Joint Venture mit der französischen BNP Paribas im Ratenkredit-Geschäft zahlt sich für die deutsche Commerzbank aus: Im zweiten Halbjahr 2017 verzeichnete sie einen Einmalertrag von 132 Millionen Euro.

Dax aktuell: Dax beendet Handel erstmals über 13.000 Punkten

Der Dax hat am Montag erstmals über 13.000 Punkten geschlossen. Beim Stand von 13.003 Zählern ging der deutsche Leitindex ins Ziel. Dämpfend wirkte die Hängepartie rund um die katalonischen Unabhängigkeitsbestrebungen.

Protestaktionen: Air-Berlin-Mitarbeiter fürchten rund 7000 Kündigungen

Nach der Übernahme von großen Teilen der insolventen Airline Air Berlin kündigt die Lufthansa die Übernahme von etwa 1700 Mitarbeitern an. Somit blicken zahlreiche Beschäftigte in eine ungewisse Zukunft.

EY übernimmt Digitalberatung Etventure: Treiber für den Wandel

Jeans trifft Anzug: Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY übernimmt die Digitalberatung Etventure. Beide Seiten wollen von der Zusammenarbeit profitieren – doch zunächst müssen zwei Welten zueinander finden.

Millionenwette der Wasserwerke: Leipzig siegt vor Gericht erneut gegen die UBS

Leipzig muss nicht für die geplatzten Millionenwetten seiner Wasserwerke zahlen, urteilt ein Londoner Gericht. Die UBS muss die Verluste aus riskanten Wertpapiergeschäften in der Finanzkrise selbst tragen.

Bill und Melinda Gates: Elektronisches Geld für die Armen der Welt

Eine neue Software ist am Montag an den Start gegangen: Sie ist kostenlos – und soll die Wirtschaft revolutionieren. Der reichste Mann der Welt will den weniger Privilegierten Zugang zur Finanzwelt verschaffen.

Theresa May: Der Brexit wird zur Chefsache

Lange hat sich Theresa May beim Thema Brexit bedeckt gehalten und die Verhandlungen aus der Ferne verfolgt. Nun schaltet sich die Regierungschefin wieder ein. In der Vergangenheit war das keine gute Idee.

Dax-Umfrage: Privatanleger lösen die Handbremse

Auf die Rally seit Ende August haben Privatanleger zunächst zurückhaltend reagiert und sich von Beginn an stark gegen mögliche Kursverluste abgesichert. Doch nun wandelt sich das Bild. Was das für den Dax bedeutet.